fjaell raeven

Foto: fjallraven.com

Als der 14jährige Ake Nordin seinen unbequemen Rucksack für eine Wandertour an einem selbst gebauten Tragegestell aus Holz befestigte, war das der Anfang von Fjäll Räven. 1960 ersetzte Ake Nordin das Holz durch Stahlrohr und gründete die Firma Fjäll Räven.

Dieser Name bezeichnet den Polarfuchs, der unter härtesten Wetterbedingungen überleben kann. Diesem Anspruch sollten auch die Ausrüstungsgegenstände von Fjäll Räven gerecht werden. 1965 kam der Rucksack mit Stahlrohrgestell zum ersten Mal in den Katalog, zusammen mit selbst entwickelten Zelten und Jacken. Ein selbstentwickelter Zeltstoff wurde später auch für Hosen und Jacken eingesetzt und machte Fjällräven-Kleidung sogar mückendicht.

Im Jahr 2000 entschied ein schwedisches Gericht, dass die “Expedition Down” Jacke aufgrund ihrer einzigartigen Merkmale urheberrechtlich als Kunstwerk geschützt werden sollte. 2010 gewannen zwei Jackenmodelle, die mit modernen, selbst entwickelten Materialien nach alten, vorher nie realisierten Schnitten angefertigt wurden, einen reddot-Designpreis.

Fjäll Räven gehört zur Fenix Outdoor AB, zu der insgesamt fünf Marken aus dem Outdoorbereich zählen, darunter Primus, die in Deutschland für Kochausrüstung bekannt ist. Leiter der Fenix AB ist Ake Nordin, der Firmensitz ist Örnsköldsvik in Schweden. Produkte der Fenix-Marken sind erhältlich in Schweden, Norwegen, Dänemark, Deutschland, Österreich und Benelux.

fjall raven

Logo: fjallraven.com

Hochwertige Skimode
Fjäll Räven setzt auf zeitloses, skandinavisch klares Design, hohe Funktionalität und langlebige Qualität. Bestes Beispiel dafür ist das Greenland-Jacket. Seit 40 Jahren wird es immer noch gut verkauft, mit nur leichten Veränderungen in der Isolierung.

Das Unternehmen versteht die Begegnung mit der Natur als Herausforderung und stellt sich ihr mit einer eigenen Ausrüstungslinie. Obwohl die Produkte von Fjäll Räven sich hauptsächlich an Wanderer und Bergsteiger richten, wird die Linie Polar auch den härtesten Anforderungen des Winters gerecht.

Hier zählen nicht nur die üblichen drei Schichten zur Wärmeregulierung, sondern die Hosen und Jacken der Linie Polar bilden eine zusätzliche Dämmschicht als Außenhaut. Die Jacken sind grundsätzlich daunengefüttert, die Thermohosen haben einen Gummizug am Knöchel und Sicherheitsknöpfe. Zur Polar-Linie gehören auch Reisezubehör, Westen, Skibrillen, Mützen und Zelte sowie Schlaf- und Rucksäcke.