Spyder logo

Logo: Spyder

Das Unternehmen Spyder wurde gegründet von dem kanadischen Weltklasse-Skisportler David Jacobs, der 1978 mit einem kleinen Versandhandel für Skisportbekleidung begann. Er nannte sein Unternehmen David L. Jacobs und begann mit Skipullovern, zu denen bald Skihosen hinzukamen.

Als seine Söhne ihm berichteten, dass eins seiner Hosenmodelle wegen des Streifendesigns “spider-pants” genannt wurde, nahm er die Gelegenheit wahr, änderte den Namen seiner Firma in Spyder und machte die Spinne zu seinem Firmenlogo.

1980 verkaufte er Spyder an den Skistiefelhersteller Hanson, kaufte sie jedoch achtzehn Monate später zurück, als Hanson die Insolvenz drohte. 1989 wurde Spyder offizieller Ausrüster der USA-Skimannschaft.

1994 lies sich der Firmengründer die Neuentwicklung SpeedWire patentieren, die die Leistungsfähigkeit von Rennanzügen stark verbesserte. Die US-Athleten mit dieser Ausrüstung waren so erfolgreich, dass der Internationale Skiverband SpeedWire für eigene Rennen als unfair verbot. Dadurch wurde SpeedWire schließlich von allen Rennen ausgeschlossen.

1998 stellte Spyder die neue Linie Kreitler vor, die speziell auf sportliche Bedürfnisse und Lebensgefühl von Freistil-Skifahrern ausgerichtet ist. Der Name verweist auf den Amerikaner Kent Kreitler, der auch “Vater des modernen Big Mountain Skiing” genannt wird. Spyder ist die größte auf Skizubehör spezialisierte Marke der Welt und wird in 50 Ländern weltweit angeboten.

Skimode von Spyder

Vom Rennanzug bis zur Pudelmütze findet sich alles für den Skisportler bei Spyder, ob für Profis oder Freizeitsportler. Unverwechselbar wird die Kollektion durch das vom Logo inspirierte Design; Spinne oder Spinnennetz tauchen immer wieder als Musterelement oder abstrahiertes Detail auf.

spyder skimode

Foto: Spyder

Die Produktlinien reichen von Speedfreaks für professionelle sportliche Ansprüche über All Mountain für anspruchsvolle Freizeitsportler bis zu Luxury als spezieller Damenlinie mit echtem Pelz. Eine Kinderlinie und Zubehör runden das Angebot ab. Die Linie All Mountain hat als besonderes Extra auf den meisten Jacken einen speziellen Reflektor, der die Rettung aus einer Lawine erleichtert.

Spyder richtet jede Einzelheit darauf aus, den Sportler warm und trocken zu halten und gleichzeitig bequem zu sein. Daher findet sich in der Unterwäsche-Kollektion auch mit Kunstfaser gemischte Merinowolle neben einem selbst entwickelten Kunstfasergewebe.