Das Unternehmen Jack Wolfskin

Jack WolfskinDie Firma Jack Wolfskin gehört zu den führenden Herstellern funktionaler Outdoor-Bekleidung. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1981 in Frankfurt am Main von Ulrich Dausien. Der Firmensitz befindet sich seit 1997 in Idstein im Taunus.

Mode von Jack Wolfskin verbindet bestmögliche Funktionalität mit einem hohen Tragekomfort. Die Kleidung wurde für Aktivitäten wie Bergsteigen, Skifahren oder Trekking entwickelt. Die Verwendung hochwertiger Hightech-Materialien und die Entwicklung von Multifunktionsbekleidung haben maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen.

Die Firma produziert nicht nur Bekleidung, sondern ebenso Outdoor-Ausrüstung wie Zelte oder Rucksäcke. Jack Wolfskin beschäftigt alleine in Deutschland 400 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz betrug im Jahre 2008 206 Millionen Euro. Produkte von Jack Wolfskin sind weltweit in 240 Filialen erhältlich. Das europäische Zentrallager mit einer Fläche von 30.000 m² befindet sich im Hamburger Hafen.

Auf einen Blick
Gründung: 1981
Gründer: Ulrich Dausien
Gesellschaft: GmbH & Co. KGaA
Unternehmenssitz: Idstein (Deutschland)
Mitarbeiter: 400 (2009)
Umsatz: 206 Mio. EUR (2008)
Filialen weltweit: ca. 240
Filialen Deutschland: 168 (2008)

Der Outdoor-Spezialist engagiert sich immer wieder in verschiedenen sozialen Projekten wie beispielsweise der “Bonner Fördergesellschaft für Kinderentwicklung” und dem Hilfsprojekt „Rebound“, einem Resozialisierungsprojekt für ehemalige Kindersoldaten in Uganda.

Jack Wolfskin

Skimode von Jack Wolfskin

Die Ski Mode von Jack Wolfskin gehört in den Bereich hochwertiger, funktioneller Hightech-Skibekleidung. Die Materialien ermöglichen nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern gleichzeitig besten Tragekomfort. Die Skijacken und Skihosen sind atmungsaktiv und transportieren Feuchtigkeit besonders gut nach außen.

Während zu Beginn die Funktionalität im Vordergrund stand, wird die heutige Skimode von Jack Wolfskin auch modischen Ansprüchen gerecht. Die Skibekleidung bietet durch viele aufgesetzte Taschen sowie Innentaschen viel Stauraum.

Einzelne Elemente verschiedener Modelle lassen sich nach Bedarf abnehmen. Dies gilt insbesondere für Kapuzen, aber auch für die Arme, beispielsweise bei den Winterjacken.