mammut

logo: mammut

Die schweizerische Mammut Sports Group mit Sitz in Seon / Schweiz ist ein Unternehmen mit langer Tradition. Bereits 1862 gründete Kaspar Tanner in Dintikon bei Lenzburg eine Seilerei und produzierte die nächsten Jahrzehnte über Seile für die Landwirtschaft.

Erst in den 1920er Jahren begann die Produktion der ersten Kletterseile aus Hanf. Inzwischen war der Firmensitz nach Lenzburg verlegt worden und Tanners Sohn Oskar hatte die Firmenleitung übernommen. Die Tannersche ‘Seilwaren AG’ spezialisierte sich nun mehr und mehr auf Kletterseile und Segelbedarf.

1943 tauchte der Name ‘Mammut’ zum ersten Mal als Label auf. 1955 bezeichnet die Marke ein hoch strapazierfähiges Kletterseil. Die Produktionsanlagen des Unternehmens wurden unterdessen fortwährend modernisiert. Die maschinelle Fertigung der Seile ersetzte zunehmend die Handarbeit. 1964 produzierte das Unternehmen das erste dynamische Einfachseil.

1968 wurde die ‘Seilwaren AG’ unter dem Namen ‘AROVA Lenzburg AG’ vom Heberlein Konzern übernommen. 1972 entwickelte das Unternehmen in der neu gegründeten Sportabteilung neben Seilen erstmals auch Outdoor-Zubehör wie Zelte, Schlafsäcke und Bekleidung. 1976 folge die bahnbrechende Entwicklung des Duodess-Seils, dass aus dem damals neu entwickelten Gore-Tex Material bestand.

mammut

mammut.ch

1981 folgte die erste Kollektion an Outdoorartikeln und -bekleidung mit dem Markennamen ‘Mammut’. Die Eigenmarke wurde äußerst erfolgreich vermarktet und von Alpinisten und Bergsteigern sehr geschätzt. Das führte zu einem intensiven Ausbau des Labels und zur Trennung von anderen Vertriebspartnern. 1984 wurde der Firmenname in ‘Arova-Mammut AG’ geändert, da die erfolgreiche Hausmarke mit der Firma in Verbindung gebracht werden sollte.

Die nächsten Jahre widmete sich das Unternehmen dem weiteren Ausbau seiner Produktkategorien. 1990 wurde im schweizerischen Seon der neue Firmensitz gebaut, der bis heute der zentrale Sitz der Firma darstellt.

Nach zahlreichen Erweiterungen und Firmenübernahmen ist die Mammut Sports Group heute eines der marktführenden Unternehmen in der Outdoor- und Freizeitbranche. Die Produktpalette reicht von speziellen Seilen und Gurtsystemen aller Art bis hin zu Expeditionsausrüstung und Profibekleidung.

Niederlassungen und Tochtergesellschaften des Unternehmens gibt es inzwischen in aller Welt. In der Schweiz und in Deutschland unterhält die Firma zahlreiche Filialen und Flagship-Stores. Mammut erwirtschaftet heute mit rund 330 fest angestellten Mitarbeitern einen Umsatz von 215,3 Millionen Schweizer Franken, 70 Prozent davon im Ausland. Die Hälfte des Umsatzes macht dabei die Bekleidungssparte aus.

Skimode von Mammut profitiert von der langjährigen Erfahrung im Profi-Alpinismus und Outdoor-Bereich. Hochwertige Materialkomplexe und fortschrittliche Technologien sorgen für hohen Tragekomfort und perfekten Wärmehaushalt. Optimale Schnitte und Passformen bieten maximale Bewegungsfreiheit und Bequemlichkeit, ohne Qualitätsverlust. Moderne Farben und modische Akzente runden das Bild ab.